Skip to main content

Blähungen jeder hatte sie schon ein Mal!

blaehungenNatürliche Tipps gegen Blähungen

Es ist meist eine eiweißreiche Ernährung, die häufig zu Blähungen führt. Ein aufgeblähter Bauch ist nicht unbedingt eine angenehme Sache und so ist es klar, dass die meisten Menschen sich nach Tipps sehnen, die Blähungen lindern können. Doch warum entstehen Blähungen eigentlich und was kann man nun genau dagegen unternehmen?

Blähungen – so entstehen sie!

Eiweiße gehören zu einer sehr komplexen organischen Verbindung und bestehen aus Stickstoffverbindungen, welche häufig auch als Aminosäuren bezeichnet werden. Während der Verdauung spalten Salzsäure und proteolytische Enzyme die Proteinmoleküle in Aminosäuren, welche dann wiederum durch die Darmwand absorbiert werden. Wenn die Proteine dann nicht richtig abgebaut werden, können schnell verschiedene gesundheitliche Probleme und Schäden auftreten. Ein Mangel an diesen wichtigen verdauungsfördernden Säuren und Enzymen kann die Verdauung zum Beispiel erschweren und somit schnell Blähungen verursachen. Tipps, wie man Blähungen nun lindern kann bzw. wie man deren Entstehung überhaupt verhindern kann, gibt es viele!

 

Blähungen – integrieren Sie natürliche Enzyme in Ihre Ernährung!

blaehungen-ananasEnzyme helfen dabei Proteine zu spalten und zu absorbieren. Proteine stecken in vielen Lebensmitteln wie beispielsweise in Papayas und Ananas. Diese Lebensmittel helfen die Verdauung auf natürlich Weise zu unterstützen und somit Blähungen zu verhindern. Die Enzyme Bromelain und Papain, die in diesen Früchten enthalten sind, zerlegen dabei die Proteine in ihre Bausteine und sorgen somit für ein besseres Wohlbefinden. Wer seine Verdauung also einfach auf eine natürliche Weise unterstützen will, kann Ananas und Papaya täglich in die Ernährung integrieren. Eine einfache Sache, denn diese Früchte schmecken besonders gut in Smoothies oder auch im Obstsalat!

 

Blähungen – integrieren Sie auch mehr Ballaststoffe in Ihre Ernährung!

Auch Ballaststoffe haben einen außerordentlich positiven Einfluss auf die Verdauung. Sie helfen uns dabei, die verdaute Nahrung leichter durch den Darmtrakt zu bewegen und unterstützen zudem auch noch die Verdauung von Proteinen. Auch der beliebte Apfelessig ist reich an verdauungsfördernden Ballaststoffen und kann dabei helfen, den Säuregehalt im Magen zu erhöhen. Dies wiederum erleichtert ebenfalls die Verdauung und verbessert somit die Aufnahme sowie die Verwertung von Proteinen. Es ist also ein sehr einfacher Tipp, einfach etwas Apfelessig in die Ernährung einfließen zu lassen, denn diesen können Sie beispielsweise mit einem gesunden Salat vermischen. Um die Verdauung effektiv zu unterstützen, können Sie außerdem einfach 1 bis 2 Teelöffel Apfelessig in einem Glas mit etwas warmen Wasser vermischen und stets 20 Minuten vor jeder Mahlzeit trinken. Ein ebenfalls sehr einfacher Tipp, der unglaublich viel bewirken kann!

 

Blähungen – wählen Sie das richtige Protein!

Wussten Sie, dass es verschiedene, unterschiedliche Arten von Proteinquellen gibt? Blähungen entstehen meist durch den Verzehr von Molkeproteinpulver, das Laktose enthält. Laktose führt sehr oft zu Verdauungsstörungen und so kommt es mitunter sehr schnell zu einem unangenehmen Völlegefühl und Blähungen. Doch auch das beliebte Soja-Protein-Pulver kann Verdauungsstörungen schnell verursachen. Wenn Sie nach einer guten Alternative suchen, greifen Sie daher lieber zu Reisprotein– und Hanfproteinpulver!

 

blaehungen-probiotische-lebensmittelBlähungen – Probiotische Lebensmittel

Unverdaute Proteine können im Darm oft zu einer Vermehrung der „schlechten“ Bakterien führen, welche dann wiederum das Immunsystem schwächen und schwere Krankheiten verursachen können. Probiotika sind die „guten“ Darmbakterien, die uns dabei helfen können, eine gesunde Darmflora erneut aufzubauen. Sie reduzieren dabei die Menge der schlechten Darmbakterien. Außerdem füllen sie den Darm mit den guten Bakterien auf. Wer also auf eine gesunde Ernährung und probiotischen Lebensmitteln Wert legt, der kann auch eine gesunde Darmflora schnell wieder herstellen. Die Proteine können vom Körper dann auch wieder besser verwertet werden und der Muskelaufbau wird unterstützt. Das Wichtigste jedoch: Verdauungsstörungen werden ebenfalls effektiv reduziert!

 

Blähungen – verwenden Sie natürliche Gewürze

Auch Gewürze können uns dabei helfen, Blähungen effektiv zu verhindern! Es gibt sehr viele Gewürze, die die Verdauung unterstützen und zugleich übermäßige Luftansammlungen reduzieren können. Da hätten wir zum Beispiel Knoblauch, Ingwer, Zimt, Kümmel oder auch die beliebte Pfefferminze, die nicht nur in Cocktails außerordentlich gut schmeckt. All diese Gewürze haben eine verdauungsfördernde Wirkung und können Blähungen und Verdauungsstörungen reduzieren. Die Gewürze können einfach als Tee zubereitet werden oder in verschiedenen Speisen integriert werden.

 

Blähungen Fazit

Wenn auch Sie Blähungen effektiv bekämpfen bzw. verhindern wollen, sollten Sie zu einer ausgewogenen Ernährung greifen und bestimmte Gewürze in die Speisen integrieren. Wählen Sie die richtigen Proteine und beachten Sie die oben genannten Tipps, damit auch Sie schon bald ohne lästige Blähungen durch Leben gehen können!


Ähnliche Beiträge

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

default-poup