Skip to main content

HIT Training – Hier spielt die Musik!

HIT TrainingHIT Training High Intensity Training – der ideale Muskelaufbau

Das HIT Training ist auch bekannt als „High Intensity Training“ und ist ein hoch intensives Training, das ein ganz spezielles Hochleistungs-Training darstellt. Beim HIT Training werden die Muskeln in kurzen und harten Trainingseinheiten bis zur Erschöpfung belastet. Nach dem HIT Training folgt dann eine mehrtägige oder sogar mehrwöchige Regenerationsphase, bei welcher sich die Muskeln dann wieder entspannen können. Das HIT Training gilt als sehr effektiv und erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit!

Auch die Ernährung muss beim HIT Training angepasst werden, denn der Muskelaufbau und die Ernährung stehen stets im direkten Zusammenhang. Man benötigt also auch beim HIT Training den perfekten Ausgleich zwischen Eiweiß, Fett sowie Kohlenhydraten. Auch Nahrungsergänzungsmittel können dabei helfen. So sind Kohlenhydrate- oder Eiweißshakes sehr beliebt. Für die Fettverbrennung den den Energiestoffwechsel ist außerdem das L-Carnitin wichtig, das zum Beispiel durch Lamm- oder Schaffleisch natürlich zu sich genommen werden kann.

Der Erfinder des HIT Trainings war übrigens Arthur Jones. Jones war Hobbygroßwildjäger und beobachtete gerne Löwen in sämtlichen Lebensphasen. Er bemerkte, dass sich die Weibchen um die Nahrung und den Nachwuchs kümmerten, während die Männchen viele Stunden am Tag nur schliefen und praktisch kaum Aktivität zeigten. Gingen diese jedoch auf die Jagd konnte man die geballte Kraft der außergewöhnlich starken Muskulatur sehen. Diese Beobachtungen brachten Jones zum Nachdenke und er entwickelte ein außergewöhnliches Konzept, das auf kurzen Trainingseinheiten mit starker Beanspruchung der Muskeln basierte.

 

HIT Training vs. Bodybuilding

Viele Menschen fragen sich, worin nun eigentlich der Unterschied zwischen dem HIT Training und dem herkömmlichen Bodybuilding besteht. Nun, das Bodybuilding zeichnet sich durch meist sehr lange Trainingseinheiten mit hohen Belastungsumfängen aus, hat jedoch meist wenige Wiederholungen und kurzen Trainingsabstände. Die Muskeln werden dabei durch das sogenannte Split-Training trainiert. Das Training erfolgt hierbei mehrmals wöchentlich und die zu trainierenden Muskelgruppen werden dabei gewechselt. Meist ist das Bodybuilding-Training länger angesetzt, die Belastung fällt jedoch geringer aus. Beim HIT Training hingegen geht man wirklich an seine Grenzen und die Muskeln werden bis zur Erschöpfung belastet. Man muss wohl selbst herausfinden, welches Training man bevorzugt und was für einen selbst besser geeignet ist, dennoch kann man sagen, dass beide Trainingsvarianten ihre Vor- und Nachteile haben und nicht für jedermann gleich gut geeignet sind!

 

 

Die 3 wichtigsten Faktoren des HIT Trainings

Die Trainingshäufigkeit

Eine ausgiebige Regenerationsphase ist durch die hohe Belastung grundlegend für einen optimalen Muskelaufbau. Ein Muskel sollte erst nach kompletter Wiederholung erneut trainiert werden, um einen erneuten Wachstumsreiz zu setzen. Dies kann nach fünf oder zehn Tagen der Fall sein und ist immer sehr individuell.

Die Trainingsintensität

Auch die Intensität des Trainings ist ein ausschlaggebender Faktor, wenn es um das Muskelwachstum geht. Nur durch genügend Intensität wird der Muskel maximal gereizt und die  Proteinsynthese kann optimal angekurbelt werden.

Die Trainingsdauer

Die Trainingsdauer wird wegen der hohen Intensität und wegen der Gefahr einer zu hohen Cortisolbildung meist sehr kurz gehalten. Ein Training dauert somit in der Regel niemals länger als 45 Minuten. 20 Minuten davon können jedoch als „Aufwärmen“ angesehen werden.

 

 

HIT Training – Vor- und Nachteile

Für das HIT Training spricht schon mal der geringe Zeitaufwand, welcher vor allem in unserer hektischen Zeit ein großer Pluspunkt ist. Auch die mit dem HIT Training zusammenhängende perfekte Hormonausschüttung und die durchaus festen Regeln und Strukturen, sind besonders bei Anfängern sehr wichtig und eine gute Voraussetzung für sichtbare Erfolge. Auch die geringe Verletzungsgefahr sollte an dieser Stelle erwähnt werden! Ein kleiner Nachteil ist jedoch sicher die Schwierigkeiten beim Training bis zum Muskelversagen, denn besonders Anfänger sind kaum in der Lage, diesen doch sehr wichtigen Zeitpunkt richtig einzuschätzen. Ansonsten sprechen jedoch ziemlich viele Faktoren für das beliebte HIT Training und somit könnte das Training auch für Sie interessant sein!

 

 

HIT Training und Sportler

Viele Menschen sind der Meinung, dass das HIT Training nur für Sportler geeignet ist, dies ist jedoch falsch! Auch Menschen, die sich sonst nicht mit dem Sport beschäftigen können von einem professionellem Training profitieren. Lesen Sie daher viel über das Training, wie es abläuft und worauf Sie achten sollten, wenn auch Sie sich für ein effektives Training entscheiden wollen!

 

HIT Training Fazit

Das HIT Training erfreut sich großer Beliebtheit und kann auch für Sie das richtige Training sein, wenn Sie nach dem idealen Ganzkörpertraining suchen, das Sie schnell und sicher zu Erfolgen führt. Setzen Sie auf die Kraft des HIT Trainings und genießen Sie ein effektives Training, auf das immer mehr Menschen setzen – und nicht nur Sportler!


Ähnliche Beiträge

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

default-poup